21. November 2018

Krautscheid: Wir brauchen mehr EU-Binnenmarkt und nicht weniger

  • Europawahl 2019: Private Banken legen Positionen vor
  • Basel IV, Sustainable Finance und Digitalisierung herausfordernd

Aus Sicht der privaten Banken sollte die Europäische Union nach den Wahlen im Mai 2019 den Finanzbinnenmarkt entschiedener vorantreiben. „Europa ist unser Heimatmarkt, wirtschaftlich wie politisch. Daher brauchen wir mehr und ein besseres Europa und keinen Rückfall in national abgeschottete Märkte“, sagte Andreas Krautscheid, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, in Brüssel. Viel zu oft endeten die Finanzierung der Wirtschaft und der Vertrieb von Finanzprodukten für Privatkunden an nationalen Grenzen.

„Die EU steht in der nächsten Legislaturperiode vor großen Herausforderungen – gerade mit Blick auf geplante Vorhaben im Finanzsektor“, sagte Krautscheid. Ein großes Projekt werde die EU-Umsetzung der auf Baseler Ebene beschlossenen Bankenaufsichtsregeln sein – kurz Basel IV. „Hier ist es besonders wichtig, auch den Besonderheiten der europäischen Banken gerecht zu werden“, forderte Krautscheid von der Politik. Handlungsbedarf sehen die privaten Banken zudem bei der Digitalisierung. Deren Dynamik könne für grenzüberschreitende Geschäfte nur genutzt werden, wenn ein europaweit einheitlicher rechtlicher Rahmen geschaffen werde. Zudem unterstrich der Bankenverband die Bedeutung des Themas Sustainable Finance: Der Finanzsektor könne einen noch wichtigeren Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel leisten, wenn die Finanzströme entsprechend kanalisiert würden. Krautscheid: „Die Marktdynamik bei Sustainable Finance ist heute schon hoch.“

Erfreulich sei, dass die Stimmung gegenüber der EU in Deutschland überwiegend positiv ist. Krautscheid: „Rückendeckung bekommt insbesondere das Europäische Parlament von der deutschen Bevölkerung.“ In einer aktuellen, repräsentativen Umfrage gaben 60 Prozent der Bundesbürger an, dass es einen wichtigen oder sogar sehr wichtigen Beitrag für die europäische Politik leiste.

Der Bankenverband hat zur Europawahl 2019 mit der Publikation „Europa voranbringen – ein leistungsfähiger Binnenmarkt für Bürger, Unternehmen und Banken“ acht Handlungsfelder an die europäische Politik adressiert. Die Positionen sind online hier abrufbar.

Drucken/PDF

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.