13. April 2017

Vertrauen in die Sicherheit von Onlinebanking gestiegen

Fast jeder zweite Deutsche nutzt mittlerweile Onlinebanking zur Erledigung der Bankgeschäfte. Dabei ist das Vertrauen in die Sicherheit der Technik mit der Zeit gewachsen. Hielt vor zehn Jahren nur rund ein Drittel (36%) der Bundesbürger Onlinebanking für sicher oder sehr sicher, so ist es heute bereits die Hälfte (50%), wie eine aktuelle Umfrage der GfK Marktforschung im Auftrag des Bundesverbandes deutscher Banken ergab. Knapp ein Drittel der Befragten hält Onlinebanking für nicht so sicher, 15 Prozent für gar nicht sicher (siehe Grafik).

Der Bankenverband weist darauf hin, dass für ein sicheres Onlinebanking der Kunde seinen PC, sein Tablet und auch sein Smartphone vor Phishing und Schadsoftware gut schützen muss. Für den PC sind ein aktueller Virenscanner und eine Firewall zwingend erforderlich. Für alle Geräte gilt, dass die Software stets aktuell sein sollte. Auch mit persönlichen Daten und Zugangsdaten wie PIN und TAN müssen Bankkunden generell sehr sorgfältig umgehen. 

Pressekontakt:

Tanja Beller
Pressesprecherin
Telefon: +49 30 1663-1220
tanja.beller@bdb.de

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.