Kemmer zu Folgen lockerer EZB-Geldpolitik für Privatkunden

11. August 2016

Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, zur aktuellen Diskussion um Entgelte für Einlagen:

"Wir erwarten nicht, dass Privatkunden flächendeckend Entgelte für Einlagen bezahlen müssen, dazu ist der Wettbewerb in Deutschland unter Banken und Sparkassen viel zu stark. Letztlich bleibt es geschäftspolitische Entscheidung jedes einzelnen Institutes, ob und wie es Einlagen verzinst."

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.