Krautscheid: Die Stunde der Wahrheit ist gekommen

15. November 2018

"Die Stunde der Wahrheit ist schneller gekommen, als von manchem erwartet: Die Reaktion des britischen Unterhauses ist die entscheidende Weichenstellung für die nächsten Monate", so Andreas Krautscheid, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbands. "Ohne eine Zustimmung zum gestern erzielten Kompromiss läuft auch die Bankenbranche auf einen harten Brexit zu. Das bedeutet: Behandlung des Vereinigten Königreichs als Drittstaat, Tagesgeschäft mit London auf Basis von Notfallregeln. Der Preis, den alle Beteiligten für die Uneinsichtigkeit der Brexiteers zahlen würden, ist hoch. Der Entwurf des Austrittsabkommens sieht zwar wie erwartet keine Detailregeln für den Finanzsektor vor, in der begleitenden politischen Erklärung ist aber vereinbart, die knapp zweijährige Übergangszeit für die Erarbeitung der notwendigen Äquivalenzregeln zu nutzen. Das ist der einzig verantwortliche Weg für einen geordneten Austritt."

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.