Peters: Auf die neue Kommissionspräsidentin von der Leyen warten große Aufgaben

16. Juli 2019

„Ursula von der Leyen ist eine überzeugte Europäerin und eine hervorragend vernetzte Transatlantikerin", kommentierte heute Bankenpräsident Hans-Walter Peters die Wahl von Ursula von der Leyen zur Präsidentin der Europäischen Kommission. „Sie bringt daher sehr gute Voraussetzungen für die wirtschafts- und außenpolitischen Herausforderungen der Europäischen Union mit. Wichtig ist nun, dass die neue Kommissionspräsidentin von der Leyen, das Europäische Parlament und der Rat schnell zu einer konstruktiven Zusammenarbeit finden. Insbesondere im Bereich des europäischen Binnenmarktes warten große Aufgaben – etwa im Finanzbereich mit Blick auf die Umsetzung der Baseler Bankenaufsichtsregeln.“

 

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.