DK-Stellungnahme zur automatisierten Finanzberatung

7. März 2016

Der Bankenverband hat zusammen mit den anderen Spitzenverbänden der Deutschen Kreditwirtschaft zu dem Diskussionspapier des Joint Committees der ESAs zur automatisierten Finanzberatung eine Stellungnahme abgegeben.

Das Joint Committee der drei europäischen Aufsichtsbehörden EBA, ESMA und EIOPA (die ESAs) hat am 8. Dezember 2016 ein Diskussionspapier zur automatisierten Finanzberatung für Bank-, Versicherungs- und Wertpapierprodukte veröffentlicht (JC 2015 080). Zu diesem Diskussionspapier hat die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) fristgerecht eine Stellungnahme abgegeben.

Hierin hat die DK deutlich gemacht, dass nicht alle am Markt anzutreffenden Dienstleistungsangebote, die den Anleger bei der Auswahl von Produkten unterstützten, als „Beratung“ im juristischen Sinne anzusehen sind. Gleichzeitig hat die DK betont, dass immer dann, wenn ein Dienstleistungsangebot eine Beratung im juristischen Sinne darstellt, diese auch den rechtlichen Rahmen¬bedingungen unterliegen und entsprechend von der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beaufsichtigen sei, unabhängig davon, wer Erbringer dieser Dienstleistung ist.

Cookie Einstellungen